Wer bin ich?

Hi, ich bin Bianca. Studierte Betriebswirtin und Erklär-Bär. Schon immer habe ich gern anderen Menschen Wissen vermittelt. Als Jugendliche habe ich Nachhilfe gegeben, später im Job als Trainer gearbeitet.


Mein Start

Das Thema Finanzen interessierte mich erst später. Hellhörig wurde ich, als ich vor Jahren meine erste Renteninformation im Briefkasten fand. Ich war entsetzt, wie gering meine gesetzliche Rente ausfallen sollte. Und marschierte tapfer zu einem Basis-Finanzwissen-Kurs der VHS. Mit den Empfehlungen kaufte ich meine ersten beiden ETF und legte einen Sparplan an. Ahnung hatte ich nicht, aber das war mir egal. Ich wollte endlich etwas tun. Und so eine unabhängige Meinung konnte ja nicht falsch sein.

Meine Entscheidung war auch aus heutiger Sicht nicht falsch. Ich halte die beiden ETF auch heute noch, sie haben sich gut entwickelt. Im Nachhinein hätte ich mir andere ausgesucht, aber ich bin froh, angefangen zu haben.


Meine Reise begann…

2018 bekam ich eine betriebsbedingte Kündigung und machte erstmal Kassensturz. Dabei stellte ich fest, dass ich zwar einen groben Überblick über meine Finanzen hatte. Aber der war weder strukturiert, noch hatte ich eine Ahnung, was sich hinter meinen ganzen Finanzprodukten, Versicherungen etc. so ganz genau verbarg. Meine Einnahmen und Ausgaben kannte ich auch nur grob.

Ich fing an viel im Internet und Büchern zu lesen, besuchte Veranstaltungen, Messen und Meetups, machte Webinare. Mein Freundeskreis bemerkte natürlich schnell, dass sich mein Interesse stark um die Themen Sparen und Investieren drehte. Minimalismus, Frugalismus und finanzielle Freiheit weckten ebenfalls meine Neugier. Passives Einkommen, Vermögensaufbau, Altersvorsorge, Mindset. BÄM! Ich war angefixt.


Warum eigentlich dieses Blog?

Manche Freunde wollten es genauer wissen. Ich beantwortete ihre Fragen und half dem ein oder anderen einen Überblick über die Finanzen zu bekommen, eine eigene Strategie zu finden, Depots anzulegen und erste ETF zu kaufen. Dabei wiederholten sich viele Fragen. Und auch meine Tipps, wie sie vorgehen könnten.

So entstand die Idee für dieses Blog, das absoluten Anfängern hilft, sich selbst aufzuschlauen. Um das Thema selbst zu begreifen und informiert eigene Entscheidungen treffen zu können. Dafür muss man weder Geldanlage-Genie sein, noch Mathe studiert haben.


Was du davon hast

Finanzielle Bildung bekommt man leider nicht in der Schule vermittelt. Eltern geben sie auch selten weiter oder haben selbst nicht viel Ahnung. Bank- , Finanz- und Versicherungsberater sind selten unabhängig und verkaufen dann die Produkte mit den für sie höchsten Provisionen.

Ich geb dir ein paar Tipps, mit denen du lernst den Dschungel zu durchblicken. So dass du deine Finanzen selbst in die Hand nimmst, selbst Verantwortung dafür übernimmst. Mit ausreichend Wissen deine eigenen Entscheidungen triffst.

Der Zeitaufwand ist auch überschaubar, denn auch ich will mich nicht den ganzen Tag mit der Börse beschäftigen und z.B. als Daytrader unterwegs sein. Och nööööö! Lieber einmal eine Strategie aufsetzen, ein automatisiertes System aufsetzen und mich entspannt zurücklehnen. Ein Mal im Monat Kassensturz und zwei Mal im Jahr schauen, ob und was ich verändern sollte.

Ich möchte dein Interesse für Finanzen wecken und dir zeigen, dass es sogar Spaß machen kann! Wichtig ist, dass du anfängst. Du bist ja schon auf meinem Blog gelandet, ein erster Schritt in die richtige Richtung.


Was kostet dich das?

Zeit. Sonst erstmal nix – alle meine Angebote sind kostenlos.

Du findest auf dieser Seite Werbung und ausgewählte Empfehlungen. Falls du darüber Käufe tätigst, erhalte ich eine kleine Provision. Darüber freue ich mich natürlich. Dir entstehen dadurch keine zusätzlichen Kosten. Über Spenden, die meine Blog-Arbeit unterstützen, freue ich mich auch. Ihr wisst: ich liebe Geld!!! (ist übrigens auch ne Mindset-Frage…)


Mein eigenes Portfolio

Mein eigenes Portfolio setzt sich mittlerweile aus folgenden Anlagen zusammen. Achtung, nicht erschrecken! Als Einsteiger wirst du damit (noch) nicht viel anfangen können 😉

  • Aktien-ETF
  • Immobilien-ETF (REIT)
  • Einzelaktien
  • P2P-Kredite
  • Tagesgeld
  • Riester-Rente (Banksparplan)
  • private Rentenversicherung

Ein bißchen Privates…

Wenn ich mich nicht gerade mit meinen Finanzen beschäftige und mich über meinen Fortschritt freue, dann gärtner ich im Schrebergarten, lese, koche und treff mich mit meinen Freunden, geh gern aus.

Und jetzt viel Spaß beim Entdecken!

Liebste Grüße

Bianca